E-Gitarre lernen

E-Gitarre lernen leicht gemacht

Oftmals ist es so, dass musikalische Menschen, die gern  E-Gitarre lernen möchten, zunächst darauf setzen, Gitarrenstunden auf der klassischen Akustik-Gitarre zu nehmen und der Ansicht sind, dass dies der richtige Weg ist, um langfristig auch die E-Gitarre zu beherrschen. Das ist aber ein Umweg, der überhaupt nicht erforderlich ist. Fakt ist, dass es nicht notwendig ist, zunächst auf der Akustik-Gitarre das Gitarrenspiel in der Basis zu erlernen, um dann später auf die E-Gitarre zu wechseln und erst dann das eigentlich angestrebte Ziel zu erreichen…

E-Gitarre online lernen

E-Gitarre spielen lernen

Das Internet hilft Dir auch weiter, wenn Du die E-Gitarre lernen willst. Du musst nämlich heute nicht mehr zu festgelegten Terminen den Musiklehrer oder die Musikschule aufsuchen oder den Musiklehrer terminiert ins Haus bitten, um die E-Gitarre lernen zu können. Ganz einfach kannst Du inzwischen das Gitarrenspiel auch online über das Internet im Onlinekurs erlernen. Für Dich bedeutet das den Vorteil, dass Du Deine Übungsstunden für die E-Gitarre ganz nach Wunsch in Deinen Alltag einplanen kannst und dass Du auch bei einer starken zeitlichen Einbindung – beispielsweise in den Beruf – das Gitarrespielen auf der E-Gitarre nebenher nach Deinem Terminplan erlernen kannst. Außerdem kannst du so das Instrument einfach testen und schauen ob es zu dir passt.

Oft ist es außerdem so das ein Musiklehrer einem wieder den Spaß am Instrument nimmt, weil er einige Fehler macht. Musiklehrer sind nunmal keine ausgebildeten Pädagogen.

Du sparst Dir mit einem Online-Kurs zum Erlernen der E-Gitarre Wegezeiten zu Deinem Unterricht und kannst jede Minute effektiv in Deine eigenen Übungen investieren. Zudem sparst Du Dir Wartezeiten, wenn Du beispielsweise ansonsten auf einen Kurs in einer Musikgruppe beim Musiklehrer gesetzt hättest.

Das bedeutet, dass Du das Spielen auf der E-Gitarre im Onlinekurs sehr effektiv und effizient umsetzen kannst und dass Du viel schnellere Fortschritte machen kannst, als wenn Du den Unterricht bei der Musikschule oder dem Musiklehrer nutzt.

Dabei kannst Du hier ohne Diskussionen sofort auf der E-Gitarre das Instrument erlernen und musst nicht erst auf Wunsch und Empfehlung eines Musiklehrers den Umweg über die Akustik-Gitarre nehmen. Du lernst sofort die passenden Spieltechniken für die E-Gitarre und wirst damit schnell erfolgreich das Gitarrenspiel lernen. Für Dich bedeutet das Zeitersparnis und einen schnelleren Weg dahin, dass Du zufriedenstellend spielst und Dich wirklich in Deiner musikalischen Entwicklung entfalten kannst.

Die Argumente für das online E-Gitarre lernen sind sehr vielfältig und die moderne Variante, ein Instrument zu erlernen und das auch noch im Erwachsenenalter mit starker zeitlicher Einbindung problemlos in den Alltag integrieren zu können.

Hier finden Sie den E-Gitarrenkurs den wir jedem Empfehlen können der E-Gitarre lernen möchte.

ᐅ E-Gitarren Kurs ansehen

 

Unterschiede der E-Gitarre zur Akustik-Gitarre

Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Akustik- und der E-Gitarre. Das beginnt schon beim Sound. E-GitarreDer Klang, den die Akustik-Gitarre erzeugt, ist mechanisch und wird durch die Anregung des Resonanzkörpers entwickelt, was wiederum durch die Bewegung der Saiten bewirkt wird. Bei der E-Gitarre wiederum kommt der gewünschte Sound erst durch die elektrischen Verstärkungen so richtig zur Geltung.

Ein weiterer Unterschied der beiden verschiedenen Gitarrentypen ergibt sich auch aus deren Optik. Bei der Akustik-Gitarre hat die Form des Klangkörpers einen wichtigen Einfluss darauf, dass ein guter Sound umgesetzt wird. Bei der E-Gitarre wiederum ist die Bauweise nicht wichtig und für den perfekten Klang spielt der Klangkörper nur eine sekundäre Rolle. Deshalb ist die E-Gitarre immer flach und eher handlich in ihrer Formgebung. Das kommt dir beim E-Gitarre lernen sehr entgegen, denn wenn Du interessiert an einer E-Gitarre bist, musst Du Dich überhaupt nicht erst mit dem Akustik-Gitarre lernen beschäftigen und diese kostenintensiv anschaffen, um dann letztlich doch zu Deinem wahren Wunsch-Instrument, nämlich der E-Gitarre, zu wechseln.

Akustik-Gitarren müssen nicht besser sein…

Die größten Schwächen der Akustik-Gitarre liegen in der Lautstärke, die sie erzeugen kann. Als Begleitinstrument zum Gesang beispielsweise kommt sie sehr gut zur Geltung. Spätestens dann, wenn aber noch andere Instrumente ins Spiel kommen, tritt die Akustik-Gitarre schnell in den Hintergrund. Ist noch ein Schlagzeug im Spiel, dann geht die Akustik-Gitarre praktisch komplett unter und man kann sie kaum noch hören. Wenn Du also vielleicht sogar planst, mit einer Band Musik zu machen, ist es für Dich der beste Weg, gleich die E-Gitarre zu lernen und nicht auf die Akustik-Gitarre als erstes Instrument auszuprobieren.

Die E-Gitarre bietet noch weitere Vorteile…

Üblicherweise ist der Körper der E-Gitarre aus massivem Holz gefertigt. Damit ist sie leicht, zugleich aus hartem Material wie Esche oder Ahorn gefertigt. Durch diese Materialwahl hat die E-Gitarre einen sehr warmen und obertonreichen Klang. Die E-Gitarre wird aber erst gemeinsam mit dem Verstärker zu einem optimalen Instrument, das einen starken Klang erzeugt. Die Stahlsaiten der E-Gitarre werden mit den Fingern oder auch dem Plektrum angeschlagen und ein elektromagnetischer Tonaufnehmer nimmt dann die Schwingungen auf und gibt sie verstärkt und sehr voluminös wider.

Die E-Gitarren unterscheiden sich in viele verschiedene Modelle und Arten, die jeweils einen anderen Sound haben. Eine Besonderheit ist in diesem Bereich die 7 String, eine 7-saitige Gitarre, die sich nach dem Du die Grundlagen der E-Gitarre gelernte hast,  als interessantes Instrument für Fortgeschrittene.

Mit einer E-Gitarre kannst Du Dich mit dem von Dir erzeugten Gitarrensound problemlos auch gegen andere Instrumente durchsetzen und kannst das Gitarrenspiel damit über die Begleitung des Gesangs hinaus nutzen.

Auch bei vielen verschiedenen Instrumenten, wie es in einer Band der Fall ist, gerätst du mit Deinem Gitarrenspiel nicht in den Hintergrund. Besonders dann, wenn Du dich dafür entscheidest, in den Bereichen Metal und Rock zu verwirklichen, aber auch im Jazz Deine Musikrichtung siehst, lohnt sich der Umweg über die Akustik-Gitarre spielen nicht und Du solltest gleich darauf setzen, die E-Gitarre zu lernen, um schnell Deinen eigenen, individuellen Musikstil mit Deinem Wunschinstrument umsetzen zu können. Hast Du etwas mehr Erfahrung auf der E-Gitarre und den Wunsch, auch klassische Stücke zu spielen, dann steht dem mit einer E-Gitarre auch nichts im Weg.

Warum du sofort E-Gitarre lernen solltest ?

Zum einen ist es einfacher als Du denkst, die E-Gitarre zu lernen auch als Anfänger. Zum anderen wird – gerade von Musiklehrern – immer wieder dafür plädiert, zunächst auf der Akustik-Gitarre zu lernen und erst dann auf die E-Gitarre zu wechseln. Allerdings ist es für einen Musiklehrer auch lukrativer, wenn der Musikschüler zunächst für das eine Instrument, dann für das andere Musikstunden nimmt. Wer wirklich gezielt E-Gitarre spielen möchte, sollte auch gleich darauf setzen, sofort die E-Gitarre zu lernen !

Eine Umgewöhnung benötigt dazu wieder eine Eingewöhnungsphase und die kannst Du umgehen, wenn Du ohnehin nicht an der Akustik-Gitarre interessiert bist und viel lieber die E-Gitarre lernen möchtest. So machst Du auf Deinem Wunschinstrument gleich ständig schnelle Fortschritte und wirst beim Wechsel nicht wieder zurück geworfen.

Das Saitenbrett bei der E-Gitarre ist einfach kleiner und gerade Musiker mit größeren Händen müssen sich bei der Umstellung von der Akustik- auf die E-Gitarre wieder an das nun kleinere Saitenbrett gewöhnen. Dazu ist das Anschlaggefühl bei der E-Gitarre ganz anders als bei der Akustik-Gitarre und Du musst für die Erzeugung von Sound auch viel weniger Kraft bei der E-Gitarre aufwenden.

Es gibt inzwischen viele Musiker, die sofort darauf gesetzt haben,  E-Gitarre zu lernen und wenn Du Dich mit der Spielweise mit der E-Gitarre besser identifizieren kannst, dann solltest Du Dich auch nicht davon abbringen lassen, sofort die E-Gitarre zu erlernen.

Dass die E-Gitarre aufgrund ihrer Lautstärke gerade im heimischen Umfeld weniger gut – und damit weniger regelmäßig – geübt werden kann, ist auch kein Argument, denn auch eine E-Gitarre lässt sich – ohne Verstärker – sehr leise spielen und Du kannst deshalb genauso gut auf dieser üben.

Auch mit Effekten kannst Du bereits als Anfänger auf der E-Gitarre variantenreich und sehr abwechslungsreich spielen.

Um die E-Gitarre lernen zu können, musst Du nicht einmal einen Musiklehrer engagieren oder die Musikschule besuchen!